Übersicht: Stadt Nürtingen

Übersicht: Stadt Nürtingen

Seitenbereiche

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Schriftgröße anpassen
  • Vergrößern: Strg + +
  • Standard: Strg + 0
  • Verkleinern: Strg + -
Übersicht

Hauptbereich

Ausbau der PV-Anlagen

Autor: Chiara Zaiser
Artikel vom 06.08.2021

Errichtung von PV-Anlagen auf städtischen Gebäudedächern.

Bis heute kauft die GWN den gesamten Strom ein und betreibt keine eigenen Energieerzeugungsanlagen. Zukünftig sollen Photovoltaik Anlagen auf städtischen Gebäudedächern gebaut werden. Ziel ist es, den selbst erzeugten Strom vor allem eigen zu nutzen. Die Amortisationszeiten liegen weit unter der technischen Lebensdauer der Anlagen.

In Kombination mit den bereits durch die Stadtwerke belegten in das Netz einspeisenden großen Dachflächen (und deren Ergänzung mit weiteren möglichen Flächen) entsteht eine ökologisch und ökonomisch sinnvolle und zukunftsfähige Lösung, die den städtischen Ergebnishaushalt im Bereich der Stromkosten deutlich entlasten wird und gleichzeitig die eigenen Investitionskosten im Rahmen hält.

Zudem leisten PV-Anlagen einen wichtigen und aktiven Beitrag zum Klimaschutz. Denn bei der Herstellung und Nutzung von Sonnenenergie wird kein klimaschädliches CO2 produziert. Durch die Installation von PV-Anlagen können jährlich mehrere Tonnen CO2 eingespart werden.

Die Installation von Photovoltaik soll zunächst an den Objekten, der Friedrich-Glück-Schule in Oberensingen, Kinderhaus in Neckarhausen und dem Hölderlingymnasium umgesetzt werden.

Ziel ist es, städtische Gebäudedächer mit Photovoltaik zu belegen und den selbst erzeugten Strom eigen zu nutzen. Das Eigennutzungsmodell bietet sich vor allem in Gebäudearealen an, da hier ein großer Eigenverbrauchsanteil möglich ist. Die Installation von Photovoltaik soll im Jahr 2021 an der Friedrich-Glück-Schule in Oberensingen umgesetzt werden. Als weitere Photovoltaik-Projekte für 2022/23 sind das Kinderhaus in Neckarhausen und das Hölderlingymnasium vorgesehen.

Friedrich-Glück-Schule (2021)

Aufgrund der Renovierungsarbeiten und der Erneuerung des Daches der Friedrich-Glück-Schule im Jahr 2021 bietet sich im Rahmen der Sanierungsarbeiten die Installation einer Photovoltaik-Anlage an.

Kinderhaus Neckarhausen (2022/23)

Das Kinderhaus in Neckarhausen wird auf dem Gesamtareal der Anna-Haag-Schule neu errichtet.

Im Zuge des Neubaus wird auch eine Photovoltaik-Anlage auf dem Dach geplant. Der selbst erzeugte Strom kann im gesamten Areal eigen genutzt werden.

Hölderlingymnasium (2022/23)

Im Rahmen der geplanten Sanierungsarbeiten am Hölderlingymnasium, soll auf den noch ungenutzten Dachflächen eine Photovoltaik-Anlagen installiert werden.

In den kommenden Jahren sind folgende Photovoltaik-Projekte geplant:

  • Theodor-Eisenlohr-Schule
  • Realschulen
  • Kindergarten Raidwangen Talstraße
  • Schule Reudern
  • Inselschule/ Halle
none
none